01.06.2014 18:56

Ratgeber: Die 5-Top Sportarten für den Sommer

Der Sommer sorgt für heiße Temperaturen. Trotzdem gibt es passende Sportarten, um auch in der sehr warmen Jahreszeit fit zu bleiben.

Ab ins Wasser - Abkühlung und Fitness zugleich


Im Sommer eignen sich Sportarten im Wasser besonders gut, um fit zu bleiben. Einerseits bekommt der Körper eine Abkühlung. Andererseits werden ordentlich Kalorien verbraucht. Eine gute Sportart ist das Schwimmen. Es gibt gerade im Sommer zahlreiche Möglichkeiten, schwimmen zu gehen, wie zum Beispiel das Freibad, der Baggersee oder der eigene Pool zu Hause.

Auch im Urlaub am Meer kann Schwimmen positiven Einfluss auf die körperliche Fitness haben. Ein großer Vorteil vom Schwimmen ist, dass diese Sportart sehr gelenkschonend ist. Somit ist sie ebenfalls für Menschen geeignet, die übergewichtig sind. Der Kalorienverbrauch beträgt bis zu 900 kcal pro Stunde. Schwimmen trägt nicht nur zu einer guten Figur bei. Es bereitet auch großen Spaß und gibt der Badehose einen zweckdienlichen Einsatz.


Spaß und Sport am Strand


Surfen oder Rudern kann im Urlaub besonders viel Spaß bereiten. Beide Sportarten dienen vor allem zum Training der Körperkraft. Beim Surfen verbraucht der Körper ungefähr 300 kcal pro Stunde. Rudern ist sogar ein richtiger Ausdauersport. Es werden bis zu 800 kcal pro Stunde verbraucht.

Eine weitere gute Möglichkeit, um sportlich aktiv zu sein, ist Beach-Volleyball. Gemeinsam mit Freunden am Strand zu spielen, bereitet große Freude und gute Laune. Zusätzlich verbrennt der Körper eine Menge Kalorien, nämlich ungefähr 800 kcal pro Stunde. Beach-Volleyball sorgt für doppelt so viel Kalorienverbrauch als das Training in der Halle. Dies kommt unter anderem durch den Sand zustande. Menschen, die übergewichtig aber sportlich sind, können hierbei ihre ganze Energie freisetzen. Beach-Volleyball trainiert Ausdauer, Kondition und Muskelaufbau. Somit wird das volle Programm durch die Sportart abgedeckt.

Outdoorsportarten - Aktiv an der frischen Luft


Radfahren und Inline Skating sind beides geeignete Sportarten im Sommer. Der Körper verbraucht jeweils rund 500 bis 1000 kcal pro Stunde. Dies richtet sich nach der Trainingsintensität und dem eigenem Gewicht. Der Vorteil vom Radfahren ist, dass die freie Natur entdeckt werden kann. Zum Beispiel kann eine Radtour auch mit einem Picknick im Park kombiniert werden. Körper und Geist werden dadurch gleichzeitig gestärkt.

Beim Inline Skating werden die Bein- und Rumpfmuskulatur besonders trainiert. Außerdem wird die Kondition gestärkt und die Haut und das Bindegewebe gestrafft.


Fit durch den Sommer


Für jeden gibt es die passende Sportart für den Sommer, egal ob Schwimmen, Surfen oder Rudern, Beach-Volleyball, Radfahren oder Inline Skating. Alle diese Sportarten machen nicht nur Spaß. Sie sorgen auch dafür, im Sommer fit zu bleiben.

Autor:


Florian Zug




* alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Ihr Warenkorb


Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb.

    Warenwert:
    0,00 €