28.08.2017 08:48

Ratgeber: Dieses Jahr kommt der Federweiße vor dem Herbst

Gesselliges BeisammenseinHaben Sie die heißeste Zeit des Jahres gut überstanden? Schon bald naht der Herbst und mit ihm kühle und regnerische Tage. Traditionell gehört der Federweiße, also der ganz junge Wein, der eigentlich noch Most ist, in den Altweibersommer, also die Übergangszeit zwischen Sommer und Herbst. Dieses Jahr jedoch, finden die ersten Federweißenabende jetzt schon, fast vier Wochen früher als sonst, statt.

Was zieht man zu so einer Gelegenheit an? Die Frage ist am ehesten mit einer Gegenfrage zu beantworten: Wer ist der Gastgeber? Sollte es Ihr Chef oder Ihr Abteilungsleiter sein, ist lässig-gehobene Sommermode angesagt. Also ein schickes Hemd, dazu eine lange aber leichte Stoffhose. Natürlich geht auch ein Poloshirt in Übergröße. Auf Shorts sollten Sie bei einer solchen Einladung verzichten, auch wenn es heißt „zwanglos“.

Herbst- und Hoffeste laden ein

Auch wenn Sie nicht in einer Weingegend wohnen, veranstalten viele Gastronomen Federweißenfeste. Es ist sozusagen der Auftakt zum Herbst und gehört dazu wie der Speckfladen oder der Zwiebelkuchen. Auch hier sind sie mit einem schicken Poloshirt in XXL und Jeans oder einer Stoffhose garantiert perfekt gestylt. Tipp: Tragen Sie einen leichten Pullover lässig um die Schultern geschlungen. Das gibt einen noblen Touch. Außerdem ist so ein wärmendes Kleidungsstück bei der Hand, denn die Nächte werden schon sehr kühl.

Übrigens: Wenn es in Ihrer Region keine Federweißenabende gibt, veranstalten Sie doch selber einen! Geselliges Beisammensein mit deftigen Häppchen und dem perlenden Jungwein sind eine tolle Alternative zum klassischen Grillabend.

Autor:


Tanja Ranzinger




* alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Ihr Warenkorb


Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb.

    Warenwert:
    0,00 €