03.12.2015 11:22

Ratgeber: „Dress-Code“ für die Feiertage: Was ziehe ich an!?

WeihnachtsfestOb Weihnachtsparty, betriebliches Weihnachtsessen oder Familienfeier: Die große Frage: „Was soll ich anziehen?“ gehört zu den Festtagen genauso dazu, wie die traditionelle Gans. Bei betrieblichen Weihnachtsfeiern bekommt man oft einen Hinweis, was als Garderobe gewünscht ist. Doch wie sieht es mit Weihnachts- und Silvesterpartys aus? Wie ist es mit der Familienfeier? Bei Letzterer kommt hinzu, ob gemeinsam mit der Familie die Christfeier in der Kirche besucht wird. Natürlich sollte man bei einem derart festlichen Gottesdienst nicht unbedingt in Jeans und ausgeleiertem Pulli antreten. Und dann natürlich die Frage nach dem Wetter. Wie kalt ist es? Wie oft gehen Sie hinein und hinaus?

Tipp: Überlegen Sie sich beim Outfit für die Familienfeier, wie der Altersdurchschnitt aussieht. Je älter, umso eher ist schon ein Anzug gefragt. Falls Sie den absolut nicht mögen, achten Sie auf gedeckte Farben und nicht allzu schrille Muster. Auch legere Kleidung, eine dunkle Hose in Übergröße, ein Hemd und darüber ein Pullover in XXL können durchaus festlich sein.

Jacke oder Mantel?

Oh ja, liebe Pfundskerle, diese Frage kann entscheidend sein. In einer sehr kalten Nacht wird das Sakko nicht reichen. Auf einem Anzug sollte schon ein schicker Mantel in Übergröße getragen werden, die sonst so geliebte Outdoorjacke könnte zum Anzug ungewollt, sagen wir extravagant, wirken. Auch auf allen anderen Outfits ist ein Mantel immer richtig, wohin gegen eine Jacke nicht den perfekten Dienst leisten kann.

Tipp: Falls der Kirchgang ansteht, bedenken Sie bitte, dass es im Gotteshaus nicht übermäßig warm sein dürfte. Sie sitzen dort längere Zeit, mit einem Mantel können Sie Rücken und Nieren vor einer Erkältung schützen.

Autor:


Tanja Ranzinger




* alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Ihr Warenkorb


Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb.

    Warenwert:
    0,00 €