28.07.2016 11:31

Ratgeber: Fitness im Sommer? Na klar!

Jogginghose in XXLWer sein Fitnessprogramm trotz schweißtreibender Temperaturen fortsetzen möchte, sollte ein paar kleine Tricks kennen. Zum Walking etwa eigenen sich die frühen Morgenstunden, oder die Zeit nach Sonnenuntergang. Sollten Sie sich für den Abend entscheiden, beachten Sie bitte, dass die Erde noch Hitze „ausatmet“! Das bedeutet: Auch wenn das Thermometer angenehme 20 Grad zeigt, kann es dennoch gefühlt noch deutlich wärmer sein. Dies hängt vom Terrain ab, in dem Sie walken.

 

An Straßen wird es trocken und wärmer sein, bis zu fünf Grad übrigens, weil die Straße selbst und auch die aufgeheizten Häuser Wärme abgeben. Am Fluss oder im Wald kann eine ausgesprochene Schwüle dazu kommen, denn die Pflanzen „schwitzen“ ebenfalls, will heißen, Sie geben die eigene Feuchtigkeit an die Luft ab.

 

Seien Sie „egoistisch“…

 

…und tragen Sie  Jogginghosen in XXL mit langem Bein. Der „Ego“-Teil dabei ist, dass Sie Zecken, Mücken und anderen piekenden Sommerfreunden so den Zugang zu Ihrer Haut verwehren. Das lange Bein macht einen Biss oder Stich sehr viel schwerer und außerdem sind sie für die kleinen Plagegeister so schwerer zu orten. Sie behalten also Ihr Blut für sich.

 

Am Abend können außerdem jetzt schon Reflektoren oder eine Stirnlampe eine gute Idee sein. Es wird schon wieder früher dunkel und im Sommer kommt die Dunkelheit relativ schnell. Wenn sie also ein Stündchen walken gehen und in der Dämmerung los laufen, werden Sie bei Dunkelheit wieder zu Hause sein. Stop! Haben Sie nicht etwas Wichtiges vergessen? Richtig! Die Wasserflasche. Egal zu welcher Tageszeit ist sie das wichtigste Accessoire, um verlorene Flüssigkeit gleich wieder auszugleichen.

Autor:


Tanja Ranzinger




* alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Ihr Warenkorb


Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb.

    Warenwert:
    0,00 €