24.05.2014 18:24

Ratgeber: Musterwelt - tragen Sie auf?

Mann mit gemustertem HemdMode in Übergrößen für Männer muss nicht immer einheitlich und langweilig sein. Verschiedene Muster, von kariert bis gestreift, helfen, sich von der breiten Masse abzuheben!


Warum man Muster clever für sich nutzen sollte


Übergrößen, gerade im Bereich Männermode haben zumeist eins gemeinsam: Sie sind einheitlich und wenig individuell. Übergrößen werden darüber hinaus häufig nur in dunklen Farben angeboten, Männern von Format fällt es oftmals schwer, sich von der breiten Masse abzuheben. Doch dezente Muster, von kariert über längs und quer gestreift, helfen nicht nur Individualität zu beweisen, sondern bieten auch gestalterische Möglichkeiten.   


Mit Karos dezent auftragen ohne aufzufallen


Oberbekleidung, vor allem jedoch Oberhemden werden vielfach kariert angeboten. Mode in Übergrößen für Männer bildet da keine Ausnahme. Bei der Wahl der passenden Muster ist jedoch Vorsicht geboten.

  • Kleine Karos, Ton in Ton aufeinander abgestimmt, lassen den Oberkörper länger wirken und kaschieren damit auch einige Pfunde am Bauch. Tipp: das karierte Langarmhemd von GCM.
  • Große Karos hingegen verstärken die Körperfülle und lenken den Blick des Betrachters gezielt auf die Problemzonen.


Bei der Kombination verschiedener Kleidungsstücke, wie etwa beim Anzug mit Hemd und Krawatte, sollte man stets einer Linie treu bleiben und das Muster aufeinander abstimmen. Bei direkt aufeinander liegender Kleidung erzeugt der Wechsel zwischen unifarben und kariert zusätzlich für einen ruhigen und stimmigen Gesamteindruck.

Mit Streifen optisch für eine kaschierende Wirkung sorgen


Auch gestreifte Kleidung in Übergrößen bietet vielfältige Möglichkeiten in der Gestaltung des persönlichen Stils. Darüber hinaus lässt sich durch den geschickten Einsatz von gestreifter Kleidung auch optisch eine kaschierende Wirkung erzielen. Problemzonen erscheinen dem Betrachter daher weniger füllig.
Gestreifte Oberhemden etwa werten sowohl dunkle Anzüge stilvoll auf, sie sorgen beim legeren Auftreten auch für eine optische Auflockerung.


Bei der Auswahl verschiedener Muster gilt jedoch auch hier, dass nicht jede Art von Streifen für den Träger vorteilhaft wirken. Vor allem längsverlaufende Streifen täuschen optisch über ausladende Fülle hinweg und sind daher ideal geeignet, um von Problemzonen abzulenken. Ein Prototyp ist das Casamoda Kurzarm-Hemd.

Der Einsatz von Querstreifen, hier vor allem auch Blockstreifen, sollte bei Mode in Übergrößen für Männer vermieden werden. Durch die quer angeordneten Streifen lassen diese die einzelnen Körperzonen breiter erscheinen. Darüber hinaus lenken Querstreifen den Blick des Betrachters geradezu auf Zonen, die es eher zu kaschieren gilt.  


Muster stilsicher für den individuellen Auftritt einsetzen
Der stilsichere Einsatz von Mustern, kariert oder auch gestreift, bringt dem Träger von Übergrößen eine Vielzahl von Vorteilen. Man hebt sich nicht nur von der grauen Masse im Bereich der Übergrößen ab, Muster clever für sich nutzen heißt auch, optische Vorteile hervorzuheben und Problemzonen in den Hintergrund treten zu lassen!

Autor:


Florian Zug




* alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Ihr Warenkorb


Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb.

    Warenwert:
    0,00 €