05.08.2015 17:46

Ratgeber: Schicke XXL-Mode: Der Schnitt ist das Geheimnis!

Gürtel in ÜbergrößeJeder Mensch hat seinen ganz eigenen Körperbau. Bei Pfundskerlen zeigt sich dies besonders deutlich, weil alles etwas ausgeprägter ausfällt. Folgerichtig ist es in Modefragen eher suboptimal, für große Größen einfach mehr Stoff zu nehmen, denn natürlich verändern sich auch die Proportionen und nicht nur die Ausmaße. Die beste Mode, die edelsten Stoffe nützen nicht viel, wenn der Schnitt nicht für gute Passform und damit für Tragekomfort sorgt. Daher ist bei XXL-Mode nicht einfach nur alles etwas größer, sondern auch anders proportioniert.

 

Wer sich zum Beispiel eine Stoffhose in Übergröße einmal näher ansieht, wird sofort sehen, dass die Form etwas runder ist. Bei qualitativ hochwertigen Hosen ist zudem Elasthan im Stoffgemisch, jene Kunstfaser, die den Stretch-Effekt ermöglicht. Das ist wichtig, damit die Hose an den individuellen Schwüngen und Kurven ihres Trägers richtig gut sitzt.

 

Dick ist nicht gleich dick

 

Viele Männer haben einen stattlichen Bauch, der sich über vergleichsweise schmale Hüften wölbt. Aufgrund der Anatomie nehmen die Herren um die Hüften eher nicht so stark zu. Die nächste Frage für die passende XXL-Hose ist: Wo genau sitzt der Bauch? Wie ist er geformt? Hier gibt es durchaus große Unterschiede. Manche Herren haben die stärkste Wölbung eher im Unterbauch, andere eher in der Mitte.

 

Beim Schnitt einer schicken Hose wird also ein Kompromiss gesucht: ein flexibler, gut bemessener Bund, dessen Stretch-Anteile auch nach unten reichen und so dafür sorgen, dass die Hose jederzeit richtig sitzt. Wer modisch auf der ganz sicheren Seite sein will, kauft sich noch einen schicken Gürtel in Übergröße, so passt die Hose und das modische Accessoire.

Autor:


Tanja Ranzinger




* alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Ihr Warenkorb


Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb.

    Warenwert:
    0,00 €