03.06.2014 13:24

News: Süße Erfrischung – Sollte auf Eis verzichtet werden?

EisDie Antwort heißt ganz klar: nein. Jedoch sollten sich Pfundskerle die auf ihre Linie achten wollen den Gefallen tun, auf Diät-Eis zu verzichten. Ja, Sie haben vollkommen richtig gelesen, wenn Sie schon Eis schlecken möchten, genießen Sie es richtig. Viele Diätprodukte, die mit „kalorienreduziert“ oder „zuckerarm“ werben, beinhalten leider viele Inhaltsstoffe, die den scheinbaren Wert für Ihre Gesundheit (und Ihre Figur) gleich wieder zunichte machen. So erzeugen manche Zusatzstoffe massive Insulinausschüttungen, die Folge: Sie bekommen einen regelrechten Heißhunger. Auch von unangenehmen Durstgefühlen wurde berichtet und, sind wir mal ehrlich, es schmeckt nicht annähernd so gut, wie die Eiscreme vom Italiener.

 

Wenn Sie sich und Ihrem stattlichen Körper einen Gefallen tun möchten, dann greifen Sie eher zu Fruchteissorten oder solchen, die aus Jogurt gemacht werden. Hier sparen Sie wirklich Kalorien und zwar ohne dass Sie sich hinter her ärgern müssen, weil die gesparten Kalorien auf anderem Wege daher kamen.

 

Wie bei allem macht es die Menge

 

Wer gerne und viel Eis isst im Sommer, wird gelegentlich ein wenig sorgenvoll an die Waage denken. Dazu besteht jedoch nur bedingt Grund, wenn Sie den Trick kennen. Damit das Verlangen nach Eis oder einer anderen Speise gestillt wird, sollte eine Mahlzeit etwa 15 Minuten dauern. Was immer Sie in dieser Zeit essen, macht Sie satt und zufrieden. Die Eismenge zu reduzieren ist also ganz einfach: Genießen Sie Ihr Eis in vollen Zügen. Erleben Sie die Konsistenz, den Geschmack und vor allem die Kühle ganz bewusst. Auf diese Weise verhindern Sie auch noch Magen-Darm-Irritationen durch den Temperaturunterschied oder gar Kreislaufprobleme, wenn es sehr heiß ist.

Autor:


Tanja Ranzinger




* alle Preisangaben inkl. MwSt. und Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Ihr Warenkorb


Sie haben noch keine Artikel im Warenkorb.

    Warenwert:
    0,00 €